Club pflanzt zum 100-Jährigen von SI eine Winterlinde

Soroptimist International (SI), eine der weltweit größten Serviceorganisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement, wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Der erste Club wurde am 3. Oktober 1921 in Oakland, Kalifornien, gegründet, in Deutschland gibt es derzeit 223 Clubs mit über 6700 Mitgliedern.

 

In ihrem Jubiläumsjahr rief die Organisation die weltweite Kampagne „#PlantTrees – Bäume pflanzen für unsere Zukunft“ ins Leben, um ein sichtbares Zeichen im Kampf gegen den Klimawandel zu setzen. Dazu werden in mehr als 100 Ländern Baumpflanzaktionen durchgeführt.

Der SI Club Amberg-Sulzbach beteiligte sich an dieser globalen Aktion und pflanzte im LGS-Gelände eine Winterlinde. Der Baum hat neben der Skulptur „die Tanzende“ und direkt am Verbindungsweg zum Rastplatz der Sinne einen besonderen Platz erhalten. Hier kommt der Solitärbaum sehr gut zur Geltung und kann sich voll entfalten.

Die Winterlinde ist bei uns heimisch, was viele alte Exemplare in der Stadt Amberg etwa in der Lindenallee, am Maxplatz oder am Hügel beim Drahthammer Schlössl bezeugen. Linden verströmen im Hochsommer einen wunderbar süßlichen, honigartigen Duft und sind eine wertvolle Bienenweide. Sie symbolisieren Frieden, Treue und Gerechtigkeit. Diesen Werten steht die Organisation sehr nahe.

Die Beteiligten der Pflanzaktion – Präsidentin Beate Mastel, Vizepräsidentin Heidi Heckmann, Programmdirektorin Susan Batten-Seidl und Past-Präsidentin sowie Schriftführerin Beáta Zaremba – bedankten sich bei dieser Gelegenheit bei Bernhard Frank vom Sachgebiet Grün der Stadt Amberg sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtgärtnerei, die sie bei der Umsetzung der Aktion tatkräftig unterstützt hatten.




YouTubeFacebookXingInstagramPodcast
Top